Update Bauleitplanung (Online-Seminar)

Neben der inhaltlichen Abwägung sind es vor allem die äußeren Anforderungen, die dem Bauleitplanverfahren sein Gepräge geben. Vom praxisüblichen Aufstellungsbeschluss über die Öffentlichkeits- und Trägerbeteiligung bis zur Bekanntmachung des Bauleitplanes vollzieht sich das Aufstellungsverfahren in formalen Schritten, die regelmäßig Gegenstand verwaltungsgerichtlicher Entscheidungen sind. Da vieles gesetzlich nicht ausdrücklich geregelt ist, kommt dieser Rechtsprechung erhebliche Bedeutung zu. Das Webinar nimmt ausgewählte Judikate des zurückliegenden Jahres zur kommunalen Bauleitplanung in den Blick.

Beschreibung

Worum geht es?

Das BauGB stellt erhebliche formale Anforderungen auf, an denen sich ein ordnungsgemäß durchgeführtes Aufstellungsverfahren messen lassen muss. Allerdings ist nicht alles ausdrücklich geregelt. Vieles ist erst von der verwaltungsgerichtlichen Rechtsprechung in umfangreicher Judikatur entwickelt worden, manches hat sich als Ausdruck einer etablierten Verwaltungspraxis als fester Verfahrensbestandteil herausgebildet.

Neben der inhaltlichen Abwägung sind es vor allem diese äußeren Anforderungen, die dem Bauleitplanverfahren sein Gepräge geben. Vom praxisüblichen Aufstellungsbeschluss über die Öffentlichkeits- und Trägerbeteiligung bis zur Bekanntmachung des Bauleitplanes vollzieht sich das Aufstellungsverfahren in formalen Schritten. Den Gemeinden sind diese Schritte im Grunde vertraut.

Dennoch sind sie regelmäßig Gegenstand verwaltungsgerichtlicher Entscheidungen und unterliegen so einer stetigen Weiterentwicklung. So sind beispielsweise die Anforderungen an den zeitlichen Umfang einer Offenlage des Planentwurfes nicht etwa gesetzlich geregelt, sondern von der Rechtsprechung entwickelt worden. Diesen Judikaten kommt damit für das Bauleitplanverfahren erhebliche Bedeutung zu. 

Das Webinar nimmt die Entwicklung der Rechtsprechung zu den formalen Verfahrensanforderungen in den Blick und bespricht ausgewählte Entscheidungen des zurückliegenden Jahres.

Schwerpunkte:

Aktuelle Rechtsprechung zu formalen Verfahrensanforderungen, bspw.:
  • Neues zur Bekanntmachung
  • Anforderungen an die Öffentlichkeitsbeteiligung
  • Zum zeitlichen Ablauf des Aufstellungsverfahrens

Wer sollte dabei sein?

Führungskräfte und MitarbeiterInnen, die mit Bauleitplänen befasst sind, WirtschaftsförderInnen

Was ist noch wichtig?

Die Veranstaltung ist als berufliche Weiterbildungsmaßnahme nach § 4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz umsatzsteuerbefreit.

Sie erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung einen Link zur Anmeldung auf unserer Online-Seminarplattform.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass der Beitrag auch dann in voller Höhe zu entrichten ist, wenn eine eventuelle Abmeldung nicht spätestens eine Woche vor dem Veranstaltungstermin bei uns eingeht.

DozentInnen

Dr. Maximilian Dombert

Dr. Maximilian Dombert ist Rechtsanwalt bei „Dombert Rechtsanwälte Part. mbB“ in Potsdam. Zu seinen Spezialgebieten zählen Kommunalrecht, kommunales Wirtschaftsrecht, Gesundheits- und Planungsrecht.

Kommende Termine

Termin:
03.11.2021, 09:00 - 11:00 Uhr
Dauer:
1 Tag
Ort:
Online-Seminar

Onlineform
Dozent*in:
Dr. Maximilian Dombert
Preise:
Öffentliche Verwaltung: 145,00 EUR
Andere: 195,00 EUR

Bitte warten Sie einen Moment, wir verarbeiten Ihre Anfrage.