Online-Seminar: Auswahlverfahren und Konkurrentenstreit bei kommunalen BeamtInnen und Angestellten (4 Std.)

Sind Leitungspositionen oder anderweitig höher dotierte Posten zu besetzen, werden an die Auswahlentscheidung im öffentlichen Dienst besonders hohe Anforderungen gestellt. Im Auswahlverfahren lauern diverse Fallstricke, die es zu vermeiden gilt. Dieses Seminar wird Sie dabei unterstützen.

Beschreibung

Worum geht es?

Die Besetzung von Leitungsfunktionen in der Kommunalverwaltung wird durch die in der Rechtsprechung entwickelten Anforderungen an Auswahlentscheidungen erschwert. Dabei stehen die Anforderungen der Arbeitsgerichte an die Besetzung von Stellen öffentlicher Arbeitnehmer denen der Verwaltungsgerichte im Hinblick auf beamtenrechtliche Auswahlentscheidungen kaum nach. Das Seminar soll Bewusstsein für die aufklärungs- und entscheidungsbedürftigen Fragen im Auswahlverfahren ebenso wecken wie Verständnis für den Verlauf und Ausgang von Konkurrentenstreitverfahren. Anhand konkreter Entscheidungen der Verwaltungsgerichte werden die Anforderungen der Rechtsprechung und die verbleibenden Spielräume der Verwaltung aufgezeigt.

Schwerpunkte:

  • Bewirtschaftungs- und Verfahrensermessen: Anforderungsprofil, Ausschreibung und Verfahrensabbruch
  • Der Leistungsvergleich, seine Grundlagen und Grenzen – Reihenfolge- und Harmonisierungsfragen
  • Verfahrensschritte im Auswahlverfahren – von der Berücksichtigung einzelner Bewerbungen bis zur Wahrung der Wartefrist für Ernennungen
  • Gerichtlicher Konkurrentenstreit – Konkurrenteneilantrag, Anfechtung vorzeitig ernannter Bewerber und Schadensersatzansprüche

Wer sollte dabei sein?

Führungs- und Fachkräfte aus den Personalverwaltungen.

Was ist noch wichtig?

Die Veranstaltung ist als berufliche Weiterbildungsmaßnahme nach § 4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz umsatzsteuerbefreit.

Sie erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung einen Link zur Anmeldung auf unserer Online-Seminarplattform.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass der Beitrag auch dann in voller Höhe zu entrichten ist, wenn eine eventuelle Abmeldung nicht spätestens eine Woche vor dem Veranstaltungstermin bei uns eingeht.

Bitte warten Sie einen Moment, wir verarbeiten Ihre Anfrage.